Wer ist der IEH ?

Wir sind eine ehrenamtlich arbeitende Hilfsorganisation, die Bedürftige in den Krisengebieten dieser Welt unterstützt. Sei es durch materielle Hilfe wie medizinische Gebrauchsgüter oder Medikamente, oder durch die Entsendung von Ärzten, Schwestern und Orthopädietechnikern. So wurden schon mehrere Prothesenwerkstätten in Krisengebieten aufgebaut. Durch unser ehrenamtliches Engagement kommen die Spenden auch zu fast 100% bei den Betroffenen an. Selbst die Helfer vor […]

Weiterlesen

Jahresbericht 2005

Der Vorstand der Internationalen Nothilfe Am 14. Dezember 2005 wurden auf der Mitgliederversammlung in Bochum einstimmig zum neuen Vorstand gewählt: Prof. Dr. Christian Uhlig/Vorsitzender; Akram Naasan/Stv. Vorsitzender; Nursel Naasan/Schatzmeisterin; Katrin Waack/Schriftführerin; Beisitzer: Camal Agtas, Helga Preissing, Herbert Preissing Für die Kontrollkommission (Kassenprüfung) werden gewählt: H. Ayub; S. Rulf Folgende Spender haben uns 2005 unterstützt: Dr. Andreas Kittel Dr. Christian Klepzig […]

Weiterlesen

Jahresbericht 2004

Jahresbericht 2004 1. Medikamentenspende Am 01.05.04 konnte unser Vertreter Esko Nykänen in Ramallah die erfolgreiche Ankunft eines Medikamententransportes vermelden. Er übernahm die Verteilung der Medikamente im Wert von 220.000 Euro an Krankenhäuser in Bethlehem, Jenin, Tolkrem und im Gaza.  Diese Hilfslieferung konnte durch die Spende der Grünenthal GmbH realisiert werden, die auch die Transportkosten übernahm. 2. Hilfsgütertransport in den Irak […]

Weiterlesen

Jahresbericht 2003

Jahresbericht 2003 A Projekte 1. Erste-Hilfe-Kits für Irak (Kurdistan/Nordirak) 2. Evaluierungsreise Akram Naasany 3. Hilfsgütertransport nach Basrah 4. Behandlung von TBC- kranken Kindern in Basrah (gescheitert) B Öffentlichkeitsarbeit 1. Vorträge 2. Pressemitteilungen C Unsere Kontaktpersonen im Ausland D Sponsoren  E Nachweise A Projekte 1. Erste-Hilfe-Kits für Irak (Kurdistan/Nordirak) Die IEH reagierte auf die politische Entwicklung im Irak. Der drohende Irak-Krieg und die zu erwartende Flüchtlingswelle erforderten spezielle Hilfe. Flüchtlinge wurden vor allem […]

Weiterlesen

Jahresbericht 2002

Jahresbericht 2002 A Projekte 1. Palästina I 2. Palästina II 3. Spende eines Notarztkoffers für Kurdistan/Nordirak 4. Palästina III 5. Palästina IV 5.1.Rollstühle 5.2.Nahrungsergänzungsmittel 5.3.Medikamente, Verbandsmaterial und medizinisches Gerät B Öffentlichkeitsarbeit 1. Vorträge 2. Kunst, Kultur 3. Sonstiges  C Unsere Kontaktpersonen im Ausland D Sponsoren E Nachweise A Projekte 1. Palästina I Unser vom Auswärtigen Amt 2001 unterstützter Einsatz zum Aufbau einer Notfallstation und zur Ausbildung in Notfallmedizin und –krankenhilfe in Ramallah/Al-Bireh (Palästinensische Autonomiegebiete) […]

Weiterlesen

Jahresbericht 1999-2001

Jahresbericht 1999-2001 I. Statt einem Vorwort II. Projektland Palästina 1a. Sachbericht 1b. Evaluation Report 1c. Ramallah regional emergency- und Trauma-Zentrum 1d. Palestina Red crescent society, Trauma-Zentrum-Al Bireh 2. Trainingskurs Notfallmedizin 2a. Programm für PHC-doctors 2b. EMT s Trainingskurs 3. Ergebnisse einer Evaluierung (Kurs 1) 4. Ergebnisse einer Evaluierung ( Kurs 2) 5. Medizinische Materialhilfe 5a. Versandanzeige 5b. Bestandliste 5c. Schenkungsurkunde […]

Weiterlesen

Jahresbericht 1997-1999

Jahresbericht 1997-1999 I. Projekt Mazedonien I. 1 Schirmherrschaft Oberbürgermeister Dr. Kremendahl I. 2 Der Leiter des Büros Kolbow I. 3 Bundesärztekammer „Sachverständiger für Balkan“ I. 4 Serbien I. 5 Presseveröffentlichung II. Erdbeben- Türkei II. 1 Projektbericht II. 2 Presse und Öffentlichkeitsarbeit III. Kosovo  III. 1 Sektoreneinteilung III. 2 Einsatz med. Fachkräfte III. 2. A Bericht, Juni ‘99, Akram Naasan III. […]

Weiterlesen