Projekte / Projektländer

Projektübersicht chronologisch

Die Auflistung der restlichen Projekte erfolgt demnächst. Anschließend wird jedes Projekt zu einer PDF-Datei verlinkt. Dies wird aber wohl noch ein wenig dauern und erst nach und nach geschehen…

Kurdistan II/07
abgeschlossen
Verbandsmaterial, Medikamente, med. Equipment, Decken

Kurdistan I/07
abgeschlossen
Verbandsmaterial, Medikamente, med. Equipment, Decken; Arbil 

Libanon VI/06
abgeschlossen

Kurdistan-Irak IV/06, V/06
abgeschlossen
Medikamente und Krankentragen

Kurdistan II/06, III/06
abgeschlossen
Verbandsmaterial, Medikamente und med. Equipment 

Palästina I/06
abgeschlossen
Zusammen mit Esko Nykanen konnten Medikament und medizinisches Equipment nach Palästina gebracht werden.

Pakistan VIII/05
abgeschlossen
Medikamente für Erdbebenopfer

Palästina VII/05
abgeschlossen
Eine kleinere Menge Medikamente und 225 kg an medizinischen Instrumenten wurde hier bereitgestellt. 

Kurdista/Irak VI/05
abgeschlossen
Hubert Mathi, Katastrophenmanager des DRK Burgenlandkreis und Akram Naasan reisten im Herbst nach Kurdistan. Einerseits wurden 4 Tonnen Medikamente als Sachspende mitgeführt, anderseits wurde mit verschiedenen Vertretern des Landes, diversen Ärzten und anderen „Partnern vor Ort“ über mögliche zukünftige Projekte und Weiterbildungsmöglichkeiten des Personals diskutiert. Ausserdem wurde ein Organigramm zum Aufbau des Katastrophenschutzes bzw. Rettungsdienstes in Sulaymaniyah erstellt.

Bulgarien V/05
abgeschlossen
28 Paletten Medikamente wurden in Bulgarien an über 100 Krankenhäuser verteilt. 

Öffentlichkeitsarbeit IV/05
abgeschlossen
Brief an Frau Dr. Merkel

Rumänien III/05
abgeschlossen
Die Realisierung des Projektes, bei dem vor allem Antibiotikum für Kinderkrankenhäuser in Rumänien bereitgestellt wurde, erfolgte mit Hilfe von Herrn Thomas Gorys von der Staatskanzlei Düsseldorf. 

Öffentlichkeitsarbeit II/05
abgeschlossen
Ärzte in Krisengebieten 

Öffentlichkeitsarbeit I/05
abgeschlossen
Verabschiedungsfeier von Michael Wirtz 

Tsunami Sri-Lanka IX/04
abgeschlossen
Weihnachten 2004 tobte ein schrecklicher Tsunami in Sri Lanka. Innerhalb von 3 Tagen standen Hilfslieferungen von Medikamenten und Verbandsmaterial am Flughafen Frankfurt bereit. Diese trafen dann am 02.01.05 ein. Einen Tag später folgte das erste Ärzteteam der IEH. 

Öffentlichkeitsarbeit VIII/04
abgeschlossen
Der Irak nach der Saddam-Ära, Persektiven für demokratische Initiativen 

Öffentlichkeitsarbeit VII/04
abgeschlossen
Landminen – Eine katastrophale Hinterlassenschaft 

Öffentlichkeitsarbeit VI/04
abgeschlossen
Irak – Wie weiter? 

Öffentlichkeitsarbeit V/04
abgeschlossen
Minenverletzungen – Ätiologie, Therapie und Komplikationen 

Hilfe für den Irak, Proj.-Nr. IV/04
abgeschlossen
Am 22.06.2004 konnte die erfolgreiche Lieferung von Sanitärartikeln, medizinischen Geräten und Einrichtungsgegenständen für Krankenhäuser im Norden des Irak gemeldet werden. Das Projekt wurde u. a. mit Hilfe vom Bundesministerium für Verteidigung, dem Kreiskrankenhaus Rudolf Virchow Glauchau gGmbH, dem Krankenhaus St. Vieth, Belgien und der Feuerwehr St. Vieth, Belgien, finanziert. 

Öffentlichkeitsarbeit III/04
abgeschlossen
Türkei in die EU? Podiumsdiskussion – Nov. 2004 

Medikamente für Uruguay II/04
abgeschlossen
7 Tonnen Medikamente der Grünenthal GmbH konnten von Krankenhäusern in Montevideo und Umgebung übergeben werden. Die Verteilung wurde durch die Deutsche Botschaft realisiert.

Öffentlichkeitsarbeit I/04
abgeschlossen
Vortrag Evangelische Akademie Meißen: Kemalismus und Kurden. 

Irak/Kuweit IX/03
abgeschlossen
Zusammenarbeit mit NGO 

Öffentlichkeitsarbeit VIII/03
abgeschlossen
Der Nahe Osten nach der Saddam-Ära im Irak, Persektiven für demokratische Initiativen in der Region 

Praktikum VII/03
abgeschlossen
Melanie Kuhnert – Praktikum im Carita Baby-Hospital Betlehem; 11.08.-23.08.2003.

Öffentlichkeitsarbeit VI/03
abgeschlossen
Die dunkle Seite der Relegion – Wege aus der Gewalt 

Hilfe für Palästina, V/03
abgeschlossen
Von der Grünenthal GmbH wurden wieder Waren im Wert von knapp 210.000 Euro bereitgestellt. Zusätzlich wurden die Transportkosten übernommen. Insgesamt konnten 12 Tonnen an Antibiotika, Schmerzmitteln und Dermatika an die Krankenhäser in Betlehem, Jenin, Tolkrem und im Gaza von Esko Nykanen übergeben werden.

Irak IV/03
abgeschlossen
Medikamente (u.a. gegen Leishmaniose) für El-Basrah. 

Serbien II/03 und III/03
abgeschlossen
Action medeor stellte hier insgesamt fast 36.000 Euro zur Verfügung, um Kurdistan mit First-Aid-Kits zu unterstützen. 

Öffentlichkeitsarbeit I/03
abgeschlossen
Politik auf dem Marktplatz – Landminen 

Öffentlichkeitsarbeit X/02
abgeschlossen
Medizinhilfe im Heiligen Land 

Öffentlichkeitsarbeit IX/02
abgeschlossen
Medizinhilfe im Heiligen Land

Öffentlichkeitsarbeit VIII/02
abgeschlossen
Medizinhilfe im Heiligen Land

Öffentlichkeitsarbeit VII/02
abgeschlossen
Die Zusammenarbeit von Armee und zivilen Hilfsorganisationen am Beispiel der Folgen von Landminen. 

Öffentlichkeitsarbeit VI/02
abgeschlossen
Islam, Islamismus und Demokratie – Spielräme für das Zusammenleben. 

Öffentlichkeitsarbeit V/02
abgeschlossen
Kunststudent nach Palästina, Wolfgang Reiher. 

Öffentlichkeitsarbeit IV/02
abgeschlossen
Kunstausstellung Ivy Heimbach bei action medeor.

Palästina III/02
abgeschlossen
Mehrere Sach- und Medikamentenspenden sind hier unter einem Projekt zusammengefasst. Insgesamt wurden Waren mit einem Verkehrswert von knapp 300.000 Euro, bereitgestellt durch die Grünenthal GmbH, auf verschiedene Krankenhäuser verteilt. Vor allem der große logistische Aufwand bereitete hier Sorgen. 

Kurdistan II/02
abgeschlossen
Ein kleines und dennoch wichtiges Projekt: Action medeor sponsort einen Notfallkoffer im Wert von 919,81 Euro. 

Palästina I/02
abgeschlossen
Medikamente für Jenin.

Palästina III/01
abgeschlossen
Ca. 4 Tonnen an Medikamenten, Verbandsmaterial und medizinischem Equipment, bereitgestellt duch den Pharmakonzern Grünenthal.

Palästina II/01
abgeschlossen
Notversorgung von bis zu 300 verletzten Patienten und die Weiterqualifizierung des dort ansässigen Personals.

Aufbau Erste-Hilfe-Station El-Bireh I/01
gescheitert
Mit Hilfe des Arbeitsstabes Humanitäre Hilfe des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland versuchten wir eine Erste- Hilfe Station aufbauen. Allerdings gilt dieses Projekt als gescheitert. Bereitgestellte finanzielle Mittel wurden zurückgezahlt.

Erdbeeben Türkei I/00
abgeschlossen
Unter der Schirmherrschaft des damals regierenden Bürgermeisters wurde ein Benifizkonzert für die Opfer des Jahrhunderterdbebens organisiert.
Insgesamt wurden 5000 Euro eingenommen, welche unmittelbar im Anschluss and das Konzert übergeben werden konnten. Dem Lionsclub Wuppertal gebürt hier die Ehre. Das Geld wurde vor allem für die Hilfe von Kindern in Istanbul verwendet. 

Serbien VII/99

abgeschlossen
Bereitstellung und Lieferung von Medikamenten für eine Kinderstation in Kikinda. Eingetroffen ist die Hilfslieferung am 29.12.1999.

Kosovo VI/99

abgeschlossen
Personaleinsatz: Arzt in Orahovac; Kinderchirurgen in Prizren 

Kosovo V/99
abgeschlossen
Unterstützung mit Untersuchungsliegen, einem Ultraschallgerät und einem mobilen Narkosegerät des Krankenhauses Malisvo, welches durch die Bundeswehr eingerichtet wurde. Außerdem wurden für 20.000 DM medizinische Notinstrumente in die Stadt Orahovic gebracht. 

Türkei IV/99
abgeschlossen
Hilfe in finanzieller Hinsicht.

Macedonien III/99
abgeschlossen
In Zusammenarbeit mit der Bundeswehr konnten Krankenhäuser mit medizinischen Geräten (u.a. Inkubatoren, Ultraschall), Verbrauchsmaterial und Medikamenten ausgestattet werden. 

Serbien II/99
abgeschlossen
Ausrüstung eines Krankenhauses in Belgrad mit medinischem Equipment, Personal Computern und einer Telefonanlage. Das Material wurde durch Kliniken aus Wuppertal bereitgestellt.

Öffentlichkeitsarbeit I/99
abgeschlossen
Politikerkorrespondenz – Dr. Guido Westerwelle.

Öffentlichkeitsarbeit II/98
abgeschlossen
Pressereportage WZ 16.04.1998.

Macedonien I/97
abgeschlossen
Ernennung von Akram Naasan als Sachverständiger für die Region des ehemaligen Yugoslawien durch die Bundesärztekammer.