Hilfe nach Erdbeben in Darbandikhan

Hilfe nach Erdbeben in Darbandikhan

Die Internationale Nothilfe e.V. unterstüzt nach dem schweren Erdebeben in der Stadt Darbandikhan / Darbandichan (kurdisch دەربەندیخان, arabisch دربندخان) in der Provinz Sulaimaniyya die Menschen, die von dieser Naturkatastrophe betroffen sind.

Gut die Hälfte aller Einwohner der Stadt Darbandikhan schlafen im freien bei Temparaturen um den Gefrierpunkt (+10° Tagsüber / -2-3° in der Nacht) es fehlt an Winter- und wetterfester Kleidung für Frauen, Kinder und Männer. Auch die Versorgung mit Nahrungsmitteln für Kleinkinder ist ohne Ihre und unsere Hilfe unzureichend. Es werden Zelte für diejenigen benötigt, die keinen Platz in der Notunterkunft erhalten haben. Mehr als 400 Verwundete mit diversen Frakturen im Wirbelsäulenbereich und den Extremitäten warten auf Hilfe und Zuwendung von medizinisch geschultem Personal, doch die medizinische Infrastruktur ist zusammengebrochen. Die drei in der Umgebung liegenden Krankenhäuser sind durch die Katastrophe derart beschädigt das eine adäquate Versorgung unmöglich geworden ist.

Ebenso weisen wir auf mangelhafte Unterstützung der Menschen mit Behinderung hin. Angehörige und Verwandte, die sich um Bedürftigen kümmerten, gerieten durch das Beben in höchste Gefahr. Oftmals wurden sie durch einstürzende Häuser unter Schutt begraben. Das Gebiet wird immer noch durch Nachbeben erschüttert. Die Menschen, die sich in Sicherheit bringen konnten, haben große Angst in ihre Häuser zurückzukehren, denn viele Häuser die nicht unmittelbar eingestürzt sind derart schwer beschädigt das Einsturzgefahr droht. Doch das ganze Ausmaß der Schäden ist noch nicht absehbar. Die Katastrophe erschütterte die Umgebung so sehr, dass ein Staudamm (Darbandichan-Talsperre) zu brechen droht. Es gilt daher schnellstes handeln.

Wir, die IEH bitten um Unterstützung! Unser Hilfsprojekt das im Januar startet benötigt ihre Spende:

  • Winter- & wetterfeste Kleidung (Schuhe, Jacken, Hosen etc.)
  • Rollstühle & medizinisches Gerät
  • Babynahrung
  • Geldspenden

Die IEH bedankt sich bei der großen Unterstützung in Höhe von 357.000 Euro von einem Einzelspender.

Galerie

Projektinformation